Hallo 2019

Lange ist es her, dass ich mich zuletzt hier eingeloggt habe.
Ich möchte ehrlich sein; der einzige Grund warum dieser Blog noch online ist, sind die vielen Aufrufe auf meinem Beitrage zum Thema Shivering Syndrom.

Ich weiss dass diese Thema immernoch viel Aufklärungsbedarf hat. Gerade im Jahr 2018 haben mich soviele berührende Mails erreicht, von lieben Pferdemenschen die von ihrer Erfahrung mit dieser Krankheit berichtet haben. Es entstand ein spannender Austausch und ich möchte auch hier nochmals jedem einzelnen Danken, der sich die Zeit nahm mit mir zu schreiben.

Ich werde mir in den nächsten Wochen Gedanken darüber machen, was ich mit dieser Seite anstellen werde. Bis dahin möchte ich alle Leser lieb Grüssen.

Sophie und Auryn


Werbeanzeigen

Antares – Vollblutaraber und König der Pferde

Die Zeit heilt keine Wunden, sie macht sie nur erträglicher. Auch bald zwei Jahre nach der Verabschiedung meines  Seelenfreundes fällt mir das Tippen der folgenden Zeilen sehr schwer. So vieles möchte ich euch über ihn erzählen und doch habe ich realisiert, dass die schönsten Momente im Herzen bleiben sollten.

Soviel sei aber gesagt: Er war nicht irgendein Vollblutaraber, er war etwas ganz besonderes. Ein Meister, ein Lehrer, ein Freund, eine Schulter zum anlehnen. Ein Helfer, ein Feuer, eine Lichtgestalt, ein Weltenwandler, eine Seele bestehend aus allen Elementen. Antares war vollkommen bis zu seinem letzten Atemzug. Dann kehrte er zurück, wohin er gehört. Unter seines Gleichen, den Sternen am Firmament. Jede Nacht seh und spühr ich ihn leuchten. Er ist der hellste Stern am Himmel!

„Am Ende liebte ich dich genug um dich gehen zu lassen. Von hier unten, liebe ich dich für immer. Bis wir uns wiedersehen, werde ich dich vermissen.“

Ruhe in Frieden König der Pferde.
in Liebe, dein Löwenherz

Gastbeitrag über das Westernreiten von achtsamepferdefreunde

 Es ist schon einige Zeit her, dass Sophie und ich in Kontakt gekommen sind. Beim Durchklicken ihres Blogs wurde mir schnell klar, dass wir eine sehr ähnliche Mentalität vertreten und ich habe mich unglaublich gefreut, als Sophie mir ihre Idee von gegenseitigen Gastbeiträgen mitteilte. Es ist für mich ein großes Kompliment, auf Silberpferd etwas veröffentlichen zu dürfen. Ebenso ist es etwas ganz Besonderes für mich, einen Gastbeitrag eines Menschen, dessen Art um Umgang mit Pferden ich so schätze, auf meinem Blog veröffentlichen zu dürfen. Vielen Dank, Sophie.

foto-westernsattel.jpg
http://www.achtsamepferdefreunde.wordpress.com

Weiterlesen

Blogbeitrag Nr. 3 Eine besondere Freundschaft & erster Weidegang

13275385_10209200151311058_1135226992_o

Blogbeitrag Nr. 3

Pferdefreundschaften können tief und wunderbar sein. Umso glücklicher bin ich, das Auryn nun einen Kumpel hat, mit dem er durch dick und dünn geht. Bipo, ein 24 Jahre altes Maultier ist der treueste Freund, denn Auryn bis jetzt hatte. Oder besser gesagt, Auryn ist ihm ein treuer Freund – Er folgt ihm nämlich auf Schritt und tritt und lässt dabei sogar 22 Herdenmitglieder davon galoppieren. In diesem Beitrag zeige ich euch ein paar Einblick in diese besondere Freundschaft, sowie ein Video von Auryns ersten Weidegang mit seiner neuen Herde.

Weiterlesen

Das Shivering Syndrom

Das Shivering Syndrom auch als Zitterkrankheit bekannt, ist eine Krankheit, die beim Pferd Muskelspasmen auslöst. Spasmen sind sogenannte Verkrampfungen. Pferde die davon betroffen sind, haben Mühe die Hinterhand oder Vorderhand länger anzuheben. Oftmals ziehen sie die Beine an oder strecken sie kurz nach hinten weg. In diesem Beitrag kläre ich so gut es geht über diese unerforschte und doch häufig auftretende Krankheit auf, und berichte wie ich sie bei meinem Pferd sogar lindern konnte.

Weiterlesen

Gastbeitrag: Mein schwarzes Wüsten-Fohlen Samaan

sämi9
Samaan Ibn Leil

Mein Name ist Nadine, und ich möchte Euch gerne einen Einblick in meinen Alltag mit meinem kleinen schwarzen Vollblutaraber Fohlen geben. Dazu möchte ich zuerst grob die Geschichte erzählen, wie ich Samaan, respektive wie Samaan mich gefunden hat: Es war im Winter 2014 und ich spielte schon eine Weile mit dem Gedanken, mir ein eigenes Pferd zu kaufen. Da ich ein paar schräge Erfahrungen mit Reitbeteiligungen gemacht habe, hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass es sicherlich ein junges Pferd sein musste, dass ich genau so aufziehen und ausbilden konnte, wie ich es für mich und mein Pferd für richtig hielt. Eine gute Freundin hat mir dann das Inserat von Samaan geschickt und so fuhren wir an einem sehr winterlichen Sonntag im Februar nach Olten, um den kleinen Mann zu besuchen. Drei Stunden stand ich in dem kalten Stall, Samaan ist mir unzählige Male auf meine Schuhe gestanden, hat mir sogar mit seinen kleinen Beisserchen die Schnürsenkel geöffnet. Da wars dann definitiv um mich geschehen. Ich fuhr nach Hause und obwohl ich im Kopf dann noch drei Tage und Nächte hin und her studieren musste, war die Entscheidung in meinem Herzen schon an diesem Sonntag gefallen. Drei Tage später stimmte ich dem Kauf zu und so hatte ich innerhalb von drei Tagen ein Fohlen gekauft. Zu diesem Zeitpunkt natürlich noch völlig unwissend, was da alles auf mich zukommen wird… 😉

 

Weiterlesen